Ausbildung 2017: Kennenlernen im Lenkwerk

von Rahel Neufeld am in Ausbildung

25 junge Menschen beginnen in wenigen Monaten ihre Ausbildung bei der Sparkasse Bielefeld. Welche Filiale ihr erster Einsatzort ist und wer ihre künftigen Ausbilder sind, konnten sie bereits jetzt bei einem „Kennenlern-Nachmittag“ im Lenkwerk erfahren. Ihre Eltern, Geschwister und Freunde waren ebenfalls herzlich eingeladen.

 

Mit Beginn der Ausbildung startet für die jungen Menschen ein ganz neues Kapitel. Verständlich, dass sie gespannt und neugierig sind auf das, was sie erwartet. Bei dem „Kennenlern-Nachmittag“ im Lenkwerk haben die künftigen Auszubildenden nicht nur alle wichtigen Infos zum Ausbildungsstart erhalten, sondern auch schon erfahren, in welcher der zahlreichen Bielefelder Sparkassenfilialen ihre Laufbahn beginnt.

 

Und damit es am ersten Einsatzort schon ein bekanntes Gesicht gibt, haben sich an dem Nachmittag auch die Ausbilder aus den Filialen vorgestellt. Gemeinsam mit ihren Eltern konnten die „Frischlinge“ ihren ersten festen Ansprechpartner kennenlernen und brennende Fragen loswerden.

 

Wer hinter den Planungen steckt…

Geplant und organisiert hat die Veranstaltung ein kleines Team von aktuellen Auszubildenden. Da die meisten von ihnen im letzten Jahr selbst zu den „Frischlingen“ gehörten, wussten sie in diesem Jahr ganz genau, was die angehenden Auszubildenden interessiert. Neben vielen spannenden Informationen rund um die Ausbildung gab es auch einen Einblick in die Besonderheiten der Sparkasse als Arbeitgeber. Zum Abschluss konnten die Gäste ihr Wissen über die Sparkasse bei einem Publikumsquiz testen und dabei sogar einige kleine Preise gewinnen.

 

Das Planungsteam um Marvin Freitag, Gentuar Sejdiu, Marlin Katharina Schmidt, Kai Eduard From, Sitto Akbaba und Nina Möller war mit der Veranstaltung durchweg zufrieden. Marvin Freitag hat gemeinsam mit Gentuar Seijdiu ein „Speed-Dating“ für die neuen Auszubildenden organisiert: „Wir haben uns kreative Fragen ausgedacht um das Eis zwischen den Azubis zu brechen. Dabei hatten alle eine Menge Spaß und es gab im Anschluss viel positives Feedback dafür.“ Ganz besonders hat sich das Planungsteam über die Unterstützung und das Vertrauen gefreut, dass die Personalabteilung ihnen entgegengebracht hat. Sitto Akbaba fasst zusammen: „Es war ein witziger und unterhaltsamer Nachmittag. Es hätte eigentlich nicht besser laufen können.“

 

 

 

 

 

 

 

 

Tags für diesen Artikel: , ,








© 2017 |