Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Gründer: Patente richtig anmelden

Sie haben eine gute Idee – und schließlich verdient ein anderer damit sein Geld. Kein Ausnahmefall. Darum sollten Erfinder ihre Technologien wenn möglich beim Patentamt schützen lassen. Das klingt jedoch einfacher, als es ist. Erfahren Sie hier mehr zum Thema Patente richtig anmelden.

Kluge Erfindungen bringen die Menschheit weiter. Doch hinter jeder neuen Technik steckt mindestens ein Kopf, der möglicherweise viel Zeit und Geld in die Entwicklung investiert hat. Ihm steht nicht nur der Ruhm zu, sondern auch im besten Fall Geld, das andere zahlen müssen, wenn sie seine Technik verwenden. Doch um diesen Rechtsanspruch durchzusetzen, müssen Sie ein Patent anmelden. Und das ist gar nicht so einfach:

Das Deutsche Patent- und Markenamt ist Anlaufstelle

Der erste Weg führt zum Deutschen Patent- und Markenamt. Dort erfahren Sie schnell, dass es sinnvoll sein kann, einen spezialisierten Anwalt mit der Patentierung zu beauftragen, da das Rechtsgebiet kompliziert und umfangreich ist. Um das Patent anzumelden, müssen Sie einige Formulare ausfüllen und Ihre Technologie zusätzlich so verständlich wie möglich beschreiben. Die Anmeldung wird dann vorgeprüft. Nachdem eine Gebühr bezahlt wurde, findet die eigentliche Prüfung statt. Eineinhalb Jahre nach der erfolgreichen Prüfung wird die Patentanmeldung veröffentlicht, das Verfahren selbst dauert jedoch im Schnitt zwei bis zweieinhalb Jahre.

Die Gebühren

Das Ganze kostet natürlich auch Geld. Die Anmeldung liegt bei mindestens 40 Euro, die Prüfung je nachdem bei 150 oder 350 Euro, und jährlich fallen außerdem mindestens 70 Euro an Gebühren an (Stand 8/2017). Hinzu kommen gegebenenfalls die Anwaltskosten. Soll das Patent international geschützt werden, wird es teurer.

Weitere Informationen

Wer sich ausführlicher mit dem Thema beschäftigen möchte, wird hier fündig: Patentgesetz. Außerdem weitere wichtige Informationen rund um´s Gründen und Finanzieren finden Sie in unserem GründerCenter.