Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Zinsen finden: Lohnt sich sparen und Geld anlegen noch?

Die Zinsen sind auf einem historischen Tiefststand. Seit Jahren flutet die Europäische Zentralbank die Euro-Zone mit billigem Geld und eine Abkehr von dieser Geldpolitik ist zumindest auf kurze Sicht nicht zu erwarten. Experten hoffen zwar, dass das Zinsniveau ab 2019 wieder steigen könnte, sicher ist das aber nicht und wahrscheinlich wird sich eine Normalisierung nur in kleinen Schritten vollziehen. Lohnt sich sparen und Geld anlegen noch?

In den vergangenen Jahren war die Inflationsrate in Deutschland recht niedrig. Selbst bei den aktuell sehr geringen Zinsen waren bei einer Null-Zinsanlage zum Beispiel auf einem Girokonto mögliche Realwertverluste begrenzt. Im Jahr 2016 lag die Inflationsrate bei nur etwa 0,5 Prozent. Das hat sich aber im Verlauf des Jahres 2017 geändert – für das gesamte Jahr gehen wir von einem Wert von 1,7 Prozent aus. Bei einer Geldanlage, die mit 0,75 Prozent im Jahr verzinst wird, bedeutet das, dass sich der Realwert des angelegten Geldes um 0,95 Prozent reduziert hat. So gesehen könnte man zu dem Schluss kommen, dass sich Geld anlegen nicht mehr lohnt! Aber stimmt das?

Sparen und Geld anlegen ist kein Selbstzweck

Für die wenigsten von uns ist sparen ein reiner Selbstzweck. Geld zu sparen und Ersparnisse anzulegen dient dazu, Reserven zu bilden, um sich auch einmal größere Anschaffungen leisten zu können und natürlich auch, um für finanziellen Notfälle gewappnet zu sein. Ein neues Auto, die lange erträumte große Reise, die längst überfällige Renovierung der eigenen vier Wände oder das finanzielle Polster für den Ruhestand – sparen ist nach wie vor sinnvoll. Daran hat sich auch in der Niedrigzinsphase der vergangenen Jahre nichts geändert. Viel wichtiger als in der Vergangenheit ist aber, wie man spart und anlegt.

Die richtige Strategie ist entscheidend

Wer heute Geld sparen und anlegen möchte, kommt mit den einfachen Rezepten oft nicht mehr weit. Sparbuch und Tagesgeld bringen kaum noch Zinsen. Entscheidend ist, mit der richtigen Strategie an die Sache heranzugehen. Hierzu gehört, sich im Vorfeld zu überlegen, wann man welchen Teil seines Geldes benötigt, ob ein bestimmter Teil immer verfügbar sein muss und auch, ob es langfristige Spar- und Anlageziele gibt, die eine besonders hohe Priorität haben. Auch die eigene Risikobereitschaft spielt bei der Entscheidung für verschiedene mögliche Anlageformen und Laufzeiten eine wichtige Rolle. Im nächsten Schritt gilt es nun, die richtigen Spar- und Anlageprodukte auszuwählen. Und hier ist die Auswahl mittlerweile sehr groß. Für Profis in Sachen Geldanlage ist auch das sicherlich kein Problem – aber wer ist das schon?

 

Lohnt sich sparen und Geld anlegen noch?

Für Anleger und Sparer, die keine ausgesprochenen Finanzexperten sind, ist es eine gute Idee, das Gespräch mit Fachleuten zu suchen. Zum Beispiel mit dem persönlichen Sparkassen-Berater. Im Rahmen einer ausführlichen Beratung lassen sich dann die verschiedenen Fragen erörtern, die die Grundlage für fundierte Spar- und Anlageempfehlungen sein können. In vielen Fällen kann das ein Mix aus unterschiedlichen Produkten sein. Neben klassischen Kontenanlagen können beispielsweise auch Investmentfonds und Wertpapiere genutzt werden. Die Frage „Lohnt sich sparen und Geld anlegen noch?“ kann dann ganz klar mit „Ja“ beantwortet werden.

Zinsen finden ist einfach: zinsen-finden.de

Einen Beitrag zur Frage „Wann gibt es wieder Zinsen für Erspartes?“, in dem die Chefvolkswirtin der Landesbank Hessen-Thüringen, Dr. Gertrud Traud, interessante Informationen gibt, finden Sie hier.

Wie und wofür wir sparen