Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

„Giganten“ des Stummfilms – das 29. Film+Musikfest 2018 der F. W. Murnau-Gesellschaft

eingestellt von Christoph Kaleschke am 17. Oktober 2018

Vom 26. Oktober bis zum 11. November heißt es in Bielefeld: Vorhang auf für das Film+Musikfest 2018 der Friedrich Wilhelm Murnau-Gesellschaft. Bereits zum 29. Mal laden die Bielefelder Stummfilm- und Musikenthusiasten dazu ein, sich von der Faszination des Schwarz-Weiß-Films mitnehmen zu lassen. „Giganten“ – so lautet der treffende Titel dieses in unserer Region einmaligen Festivals.

„Giganten“ – unter dieser Überschrift feiert das Film+Musikfest 2018 die Giganten des Stummfilms. Sergej Eisenstein, John Ford, Friedrich Wilhelm Murnau oder Harold Lloyd stehen für eine ganze Epoche, in der eine filmische Ästhetik entwickelt wurde, die unsere Seh- und Hörgewohnheiten bis heute prägt. Gigantisch ist auch das Angebot des Festivals, das man in dieser Form in Deutschland nur sehr selten findet. Sechs herausragende Filme der Stummfilmepoche kann man zwischen dem 26. Oktober und dem 11. November in der Rudolf Oetker-Halle und im Lichtwerk-Kino erleben.

Nicht ohne Grund trägt das Festival aber auch die Musik im Titel. Schon seit vielen Jahren prägen außergewöhnliche und teils spektakuläre musikalische Aufführungen das Festival ebenso, wie die Filme selbst. Filmmusik kann hier in einer Form erlebt werden, wie dies sonst nur sehr selten möglich ist. Die Bielefelder Philharmoniker unter der Leitung von Bernd Wilden, das Braunschweiger Staatsorchester oder das Cinematographische Orchester mit Axel Goldbeck bieten den Filmen einen phantastischen, musikalischen Rahmen.

Den Auftakt macht am 26. Oktober in der Oetker-Halle die Komödie „The Plastic Age“ mit Clara Bow, dem ersten „It-Girl“ der Filmgeschichte. Musikalisch untermalt wird der Film von Axel Goldbeck, der seit vielen Jahren mit seinem Cinematographischen Orchester zu den umjubelten Stammgästen des Festivals gehört.

Film+Musikfest 2018 - Panzerkreuzer Potemkin

Am 28. Oktober wird dann Sergej Eisensteins „Panzerkreuzer Potemkin“ aufgeführt. Wie kaum ein Klassiker gehört dieses Meisterwerk zu den bild- und stilprägenden Filmen des 20. Jahrhunderts. Bis heute zählt man ihn wegen seiner wegweisenden Bildsprache zu den besten Filmen aller Zeiten. 2005 komponierte Yati Durant eine gänzlich neue Filmmusik zu dieser Tragödie in fünf Akten. Durant dirgiert in der Oetker-Halle selbst das Braunschweiger Staatsorchester.

Es folgen zwei Aufführungen im Lichtwerk, dem von der Stiftung der Sparkasse Bielefeld als Denkmal wiederhergestellten Programmkino im Ravensberger Park:

Am 1. November kann man „Four Sons“ erleben. Dieser Antikriegsfilm der Regielegende John Ford, in dem es um die Tragödie eine bayerischen Familie geht, deren vier Söhne im Ersten Weltkrieg auf verschiedenen Seiten kämpfen, bietet zahlreiche Überraschungen, darunter den in diesem Film erstmals in einer Nebenrolle auftauchenden John Wayne.

Am 8. November folgt der Kriminalfilm „Juwelen“ – untermalt vom Duo WeberWendt, das im vergangenen Jahr auf dem Film+Musikfest erstmals für Furore sorgte.

Am 9. November ist das Festival dann zurück in der Oetker-Halle mit dem Allzeit-Klassiker „Safety Last“, in der Hauptrolle die Stummfilmlegende Harold Lloyd. Die legendäre Szene „Time is money“, in der Lloyd vom Zeiger der Uhr am Wolkenkratzer hängt, gehört zu den bekanntesten Bildern der Filmgeschichte. Und es findet sich auch auf dem Plakat des Festivals. Untermalt wird die US-Komödie von den Bielefelder Philharmonikern unter Bernd Wilden.

F. W. Murnaus „Der letzte Mann“ bildet am 11. November Abschluss und sicher auch einen Höhepunkt des diesjährigen Festivals. Der aus Bielefeld stammende Murnau inszeniert hier meisterhaft die Geschichte von sozialem Abstieg eines Hotelporties und ein unwahrscheinliches Happy End. In einer Welturaufführung der Filmmusik des Komponisten Richard Siedhoff ist das Metropolis Orchester als Europas einziges Kinoorchester unter der Leitung von Burkard Götze zu erleben.

Wir freuen uns, dass wir das Film+Musikfest 2018 auch in diesem Jahr wieder unterstützen können und freuen uns auf außergewöhnliche Kinotage!

Mehr Informationen zum Programm beim Film+Musikfest 2018 finden Sie auch unter: www.murnaugesellschaft.de/film-und-musikfest-2018/