Informationen zu zwei Betrugsvarianten

von Jens Flachmann am in Aktuell, Online-Banking

Sicherheit im Internet - Phishing Mails - Trojaner und Viren

Aus aktuellem Anlass möchten wir Sie vor zwei Betrugsvarianten warnen:

Betrugsvariante 1 – Phishing-E-Mails im Namen der Sparkasse

Zurzeit können wir den Versand von gefälschten E-Mails beobachten, die im Namen der Sparkasse versendet werden. Die E-Mails haben zum Beispiel Betreffzeilen wie „<Vorname> <Nachname> – Abgleich der Daten erforderlich“.

In den E-Mails werden Sie in vielen Fällen persönlich angesprochen. Zudem enthalten die E-Mails vielfach Ihre Anschrift sowie Ihre Kontonummer und Bankleitzahl. Die betrügerischen E-Mails zielen darauf ab, Sie unter einem Vorwand auf betrügerische Web-Seiten (Phishing-Seiten) zu locken, um dort u. a. Ihre Zugangsdaten zum Online-Banking und Ihre Kreditkartendaten zu erfragen.

Weitere Details zu diesen E-Mails finden Sie in unserer letzten Sicherheitsinformation vom 22. September 2017.

Bitte geben Sie keine Daten auf den Phishing-Seiten ein. Diese könnten von Betrügern für betrügerische Telefonanrufe oder für missbräuchliche Kreditkartentransaktionen genutzt werden.

Betrugsvariante 2 – Angriffe durch Banking-Trojaner

Weiterhin können wir den Versand von E-Mails beobachten, über die versucht wird, Ihren PC mit einem Banking-Trojaner zu infizieren. Die E-Mails haben dabei Betreffzeilen wie,

  • Rechnung für <Name> NR<zufällige Ziffernfolge> vom <Datum>
  • Ihr vorliegendes Bankkonto ist nicht hinreichend gedeckt
  • Kontoabbuchung konnte nicht vorgenommen werden <Datum>
  • Rechnung zur Bestellung vom <Datum> Nummer <zufällige Ziffernfolge>
  • Konto-Lastschrift Nummer <zufällige Ziffernfolge> konnte nicht durchgeführt werden <Datum>

und enthalten im Anhang eine Archiv-Datei mit der Endung „.zip“.

Diese Anhänge sind gefährlich. Wenn Sie die Datei im ZIP-Archiv öffnen, wird ein Banking-Trojaner auf Ihrem PC installiert.

Das Computer-Notfallteam der Sparkasse warnt dringend vor den beiden oben genannten Betrugsvarianten. Sofern Sie solche E-Mails erhalten und Daten eingegeben oder die Dateien in den Anhängen geöffnet haben, setzen Sie sich bitte umgehend mit uns in Verbindung.

Aktuelle Informationen zum Thema Sicherheit im Internet finden Sie auch in unserer Internet-Filiale.

Ihren Online-Banking-Zugang und Ihre Kreditkarte können Sie rund um die Uhr unter der Telefonnummer 116 116 sperren lassen.

Tags für diesen Artikel: , , , , ,








© 2018 |