Vorsicht vor Phishing E-Mails!

von Jens Flachmann am in Aktuell, Online-Banking

Sicherheit im Internet - Phishing Mails - Trojaner und Viren

Aktuell werden betrügerische E-Mails (sog. Phishing-Mails) im Namen der Sparkassen verbreitet. Die E-Mails sind personalisiert und haben Betreffzeilen wie „Aktualisierung unserer Nutzungsbedingungen“. Die Phishing-Mails sind optisch ansprechend gestaltet und weisen keine sprachlichen Mängel auf. Unter dem Vorwand der Änderung der Nutzungsbedingungen wird versucht, Sie zum Aufruf einer betrügerischen Web-Seite (Phishing-Seite) zu bewegen.

Phishing mit betrügerischen E-Mails und Internet-Seiten

Die betrügerische Web-Seite ist dem Login im Online-Banking nachempfunden. Der Browser zeigt beim Besuch sogar das Schlosssymbol dar. Auf der betrügerischen Web-Seite sollen Sie zunächst Ihre Online-Banking-Zugangsdaten eingeben. Im Folgenden werden Sie dann aufgefordert auf Grund vermeintlich aktualisierter Nutzungsbedingungen Ihre Daten zu aktualisieren. Hierbei werden Ihre Bankleitzahl, Ihre Mobilfunknummer, Ihr Mobilfunkanbieter, Ihr Geburtsdatum, die letzten 5 Ziffern Ihrer Kreditkarte, sowie das Gültigkeitsdatum und das von Ihnen genutzte Sicherungsverfahren für das Online-Banking erfragt.

Um Druck auf Sie auszuüben wird dabei mit der Sperrung Ihres Kontos gedroht. Zudem sollen Sie zusätzlich eine angebliche Sparkasse Sicherheits-App auf ihrem Smartphone installieren; hierbei handelt es sich jedoch um eine Schad-Software.

Geben Sie keine persönlichen Daten weiter

Bitte geben Sie keine Daten auf der Phishing-Seite ein, die Daten könnten sonst für betrügerische Telefonanrufe missbraucht werden. Bitte installieren Sie auch nicht die vermeintliche Sparkasse Sicherheits-App auf Ihrem Smartphone. Dies könnte sonst in Kombination mit den eingegebenen Daten zur Durchführung von betrügerischen Überweisungen missbraucht werden.

Das Computer-Notfallteam der Sparkassen-Finanzgruppe warnt darum dringend vor diesen E-Mails. Sofern Sie bereits Daten eingegeben oder die App installiert haben, melden Sie sich bzgl. der Sperrung Ihres Online-Banking-Zugangs umgehend bei uns.

Sie können Ihren Online-Banking-Zugang auch jederzeit telefonisch unter der Telefonnummer des Sperr-Notrufs 116 116 sperren lassen.

Informationen zum Thema „Sicherheit im Internet“ finden Sie in unserer Internet-Filiale und in unserem eFlyer „Gelassen ist einfach“.

Tags für diesen Artikel: , , , ,








© 2017 |