Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Alles Gute für Ihre Zähne

Alles Gute für Ihre Zähne

Denken Sie gelegentlich an Ihre Zähne? Nicht so oft? Sollten Sie aber, denn gesunde Zähne sehen nicht nur attraktiv aus, sie ersparen Ihnen auch die oftmals hohen Kosten einer aufwändigen medizinischen Behandlung. Mit der richtigen Zahnpflege können Sie selber sehr viel tun. Wie das geht, erfahren Sie hier.

Die richtige Zahnpflege ist entscheidend

Die menschliche Mundhöhe wird von Millionen Baterien besiedelt. Sie finden mit dem Zucker und den Kohlenhydraten, die wir mit der Nahrung zu uns nehmen günstige Lebensbedinungen. Diese Baterien können sich als Zahnbelag auf den Zahnoberflächen ablagern und den Zahn angreifen. Karies ist die Folge. Ebenfalls nicht ungefährlich ist Zahnstein. Auch dort können sich Baterien gut ansiedeln und Entzündungen des Zahnfleischs verursachen. Mit wenig täglichem Aufwand können Sie allerdings den Kampf gegen Bakterien in Ihrem Mund aufnehmen und damit Ihre Zähne lange gesund erhalten. Entscheidend ist die richtige Zahnpflege.

Putzen Sie Ihre Zähne mindestens zweimal täglich. Optimal wäre es, wenn Sie sogar nach jeder Mahlzeit Ihre Zähne putzen. Der Zeitaufwand dafür ist gering, 3 Minuten sind ausreichend. Wichtig ist, dass Sie alle Zahnoberflächen putzen und auch die nicht so leicht erreichbaren Bereiche dabei nicht vergessen. Vermeiden Sie es, zu großen Druck mit der Zahnbürste auszuüben, denn das führt leicht zu Verletzungen des Zahnfleischs und der Zahnhälse. Experten empfehlen für die Zahnreinigung kreisende Bewegungen vom Zahnfleisch in Richtung der Zähne.

Auch eine gute Zahnbürste ist wichtig

Eine gute Zahnbürste zeichnet sich durch einen kurzen Kopf und abgerundete Borsten aus. Sie sollte alle 2 bis 3 Monate gewechselt werden, damit immer gute Reinigungsergebnisse erzielt werden. Sowohl mit einer manuellen wie auch elektrischen Zahnbürste lassen sich Zähne gut reinigen. Allerdings haben elektrische Zahnbürsten einige Vorteile. Die richtige Bürstenbewegung wird Ihnen abgenommen und die kleinen Bürstenköpfe kommen auch besser in die Zahnzwischenräume. Falls Sie noch keine elektrische Zahnbürste nutzen, lohnt es sich also, einmal über eine Anschaffung nachzudenken. Ein weiterer Vorteil ist, dass die neueren Modelle eine automatische Timerfunktion besitzen, die Ihnen anzeigt ob Sie lange genug geputzt haben.

Schwierig ist oft die richtige Reinigung der Zahnzwischenräume. Wichtig ist es trotzdem, denn auch dort bildet sich leicht Plaque, der entfernt werden muss. Ein sehr gutes Hilfsmittel ist hier Zahnseide. Die Anwendung erfordert etwas Übung und ist auch ein wenig zeitaufwändiger, es lohnt sich aber.

Zahnpasta sollte zur Stärkung des Zahnschmelzes Fluorid enthalten. Vorsicht ist bei weiß machender Zahncreme geboten. Die großen Schleifkörper, die hier oft enthalten sind, können bei intensiver Anwendung leicht die Oberfläche Ihrer Zähne schädigen.

Regelmäßige Zahnarztbesuche nicht vergessen

Neben einer gründlichen Zahnpflege ist auch die regelmäßige Kontrolle durch Ihren Zahnarzt wichtig. Wenn alles in Ordnung ist, haben Sie so die Bestätigung vom Fachmann, dass Ihre Zähne gesund sind und wenn doch einmal Behandlungsbedarf besteht, kann rechtzeitig reagiert werden. Das erspart Ihnen langwierige und teure Spezialbehandlungen. Der Zahnarzt kann auch eine professionelle Zahnreinigung durchführen und diesen Luxus sollten Sie Ihren Zähnen mindestens einmal im Jahr gönnen.

Beugen Sie mit einer Zahnzusatzversicherung hohen Kostenbelastungen vor

Wenn Sie die Tipps zur Zahnreinigung beherzigen und regelmäßig Vorsorgetermine beim Zahnarzt wahrnehmen, sind Sie gut geschützt. Trotzdem kann es einmal vorkommen, dass größere Zahnbehandlungen notwendig werden. Gerade bei Zahnersatz sind die Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung gering und die Kosten hoch. Ein Eigenanteil von einigen hundert und manchmal sogar mehreren tausend Euro ist gar nicht so selten. Nicht jeder kann diese Kosten einfach so aus eigener Tasche zahlen. Hier hilft eine Zahnzusatzversicherung, wie Sie die Sparkasse Bielefeld zusammen mit der HanseMerkur Versicherung anbietet. Informationen zur Zahnzusatzversicherung finden Sie in unserer Internet-Filiale. Hier können Sie sich auch den monatlichen Beitrag ausrechnen lassen und – wenn Sie wollen – sogar gleich online Ihre Versicherung abschließen.