Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Abstand halten bitte!

Abstand halten bitte!

Für das Coronavirus kann als gesichert gelten, dass die Ansteckung über eine sogenannte Tröpfchen- und Schmierinfektion erfolgt. Das bedeutet, dass sich das Infektionsrisiko signifikant senken lässt, wenn man zu engen Kontakt mit anderen Personen, die sich vielleicht schon angesteckt haben, vermeidet. Das gilt für alle Lebensbereiche und auch für die Nutzung von Sparkassenfilialen, SB-Foyers und Geldautomaten.

Tröpfchen- und Schmierinfektion

Dem einen oder anderen sind die Begriffe bislang vielleicht noch nicht geläufig gewesen. Deshalb eine kurze Erklärung. Nach aktuellem Stand der Forschung befällt das Coronavirus in erster Linie die oberen Atemwege. Beim Niesen, Husten und sogar beim Sprechen wird das Virus zusammen mit feinsten Flüssigkeitströpfchen in die Umwelt freigesetzt. Eigenständig fortbewegen kann sich das Coronavirus zwar nicht, infektiöse Tropfen verbleiben aber für eine gewisse Zeit und in einem bestimmten Radius um die Person in der Umgebungsluft. Danach sinken sie zu Boden und stellen kein Ansteckungsrisiko mehr dar.

Mit Schmierinfektion ist gemeint, wenn Sekret aus Mund und Nase auf Oberflächen anhaftet und eine andere Person in Kontakt damit kommt. Zwar dringt das Virus nicht über die Haut ein. Ein Griff ins Gesicht, an Mund oder Nase mit kontaminierten Fingern, reicht bereits oft für eine Ansteckung aus.

Abstand halten schützt

Es gibt zwei Maßnahmen, die jeder beherzeigen sollte, um das Ansteckungsrisiko zu reduzieren: Regelmäßig und intensiv die Hände waschen und einen angemessenen Mindestabstand zu anderen Personen einhalten. Empfohlen wird ein Mindestabstand von 1,5 bis 2 Metern.

Die Sparkasse Bielefeld stellt sicher, dass in den SB-Filialen und Foyers die Bargeldversorgung an Geldautomaten auch in Zukunft gewährleistet ist. Für Überweisungen stehen SB-Terminals zur Verfügung. Unser Standortnetz in Bielefeld ist sehr eng und wir sind in jedem Stadtteil vertreten. Natürlich kann es trotzdem einmal zu Wartezeiten kommen, wenn alle Geräte bereits von anderen Kundinnen und Kunden genutzt werden. Hier gilt es, die Abstandsregel zu beachten: 1,5 Meter sind gut, 2 Meter sind besser! Und wenn gerade sehr viel los ist, kann es eine gute Idee sein, einfach etwas später noch einmal vorbeizuschauen. Fast alle Geldautomaten und SB-Filialen sind 24 Stunden am Tag und an jedem Wochentag zugänglich und nutzbar.

An das Abstandsgebot sollte sich auch jeder halten, der während der Öffnungszeiten eine Filiale besucht. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind angewiesen, hierauf zu achten. Dass das in der Wartezone und erst recht im persönlichen Gespräch ungewohnt ist, versteht sich von selbst. Es dient aber der Gesundheit aller und jeder sollte sich daran halten! Übrigens: Selbst wenn Geschäfte, die nicht für die Versorgung des täglichen Grundbedarfs notwendig sind, zukünftig nicht mehr öffnen dürfen, sind wir mit unserem Filialnetz weiterhin für unsere Kunden erreichbar.

Als Informationsquelle zum Coronavirus und zum richtigen Verhalten empfehlen wir die Internet-Seite infektionsschutz.de der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.