Hinter den Kulissen des Stadttheaters

von Rahel Neufeld am in Aktuell, Gut für Bielefeld

Theaterführung im Stadttheater Bielefeld

Mehr als 12.000 Kostüme, über 800 selbst gefertigte Perücken und zahlreiche beeindruckende Kulissenelemente: Das alles verbirgt sich im Inneren des Stadttheaters Bielefeld. Ein Blick hinter die Kulissen bringt regelmäßig zahlreiche Besucher ins Staunen. Am vergangenen Wochenende fand eine solche Theaterführung exklusiv für Sparkassenkundinnen und -kunden statt und sorgte auch bei ihnen für Begeisterung.

Führung im Stadttheater Bielefeld30 Besucher haben am vergangenen Wochenende das besondere Angebot der Theaterführung in Verbindung mit dem Sparkassen-Tag in Anspruch genommen. Geführt von Katharina Hohnsbehn, Vertriebsreferentin des Theaters, schauten sie sich auf der Hauptbühne um, von der man die rund 600 Zuschauerplätze im Visier hatte. Unmittelbar hinter der Bühne konnte die Gruppe sich im Kulissenlager umschauen. Hier waren große Bauteile für die Bühnenbilder und teils meterlange Holzwände für unterschiedlichste Kulissen zu sehen.

Aufwändige Handarbeiten im Stadttheater

Blick hinter die Kulissen im Stadttheater

Nicht nur die Kulissenelemente wurden mit viel handwerklicher Arbeit hergestellt. Auch die Maskenwerkstatt und das Kostümlager zeigten die Resultate unzähliger Handarbeits-Stunden. Mehr als 12.000 Kostüme hat das Theater über Jahrzehnte angesammelt. Den Besuchern erklärte Katharina Hohnsbehn, dass die meisten davon in der Schneiderei des Theaters auf Maß angefertigt wurden. In der Maskenwerkstatt konnten sich die Gäste ansehen, wie Perücken geknüpft werden. „Damit die Perücken passgenau sind, gibt es für die Künstler, die fest zum Ensemble gehören, ein vorgefertigtes Kopfmodell“, erklärte Katharina Hohnsbehn. „Meistens besteht dies aus Holz.“

Nach der 75-minütigen Führung bedankten sich die Gäste mit einem Applaus für das Angebot des Theaters und der Sparkasse. „Es war sehr interessant und unterhaltsam“, spiegelte eine Teilnehmerin zurück. „Es hat mich besonders überrascht wie viele unterschiedliche Berufe im Theater ausgeübt werden und wie viel Aufwand hinter einem Stück steckt.“ Sie selbst besucht regelmäßig das Theater und hat an der Führung gemeinsam mit ihrem Sohn und seinem Freund teilgenommen.

 

Tags für diesen Artikel: , ,








© 2017 |