Ab dem 25. November 2015 im Umlauf: Neue 20-Euro-Scheine

von Jens Flachmann am in Aktuell

Schritt für Schritt werden die Euro-Banknoten durch neue Scheine ersetzt. Am 24. November 2015 sind die 20-Euro-Noten an der Reihe! Vorgestellt wurde der neue Schein bereits im letzten Februar, ab Ende November werden nun die alten Banknoten gegen die neuen ausgetauscht.

Mit der Einführung des neuen Scheins haben beide Serien parallel ihre Gültigkeit als Zahlungsmittel. Der Termin, zu dem die erste Euro-Banknotenserie ihre Gültigkeit verliert, wird weit im Voraus bekannt gegeben. Die Banknoten der ersten Serie können jedoch für unbegrenzte Zeitbei der Bundesbank umgetauscht werden. Es gibt also keinen Grund, ältere Scheine nicht mehr anzunehmen. Man muss sich nur darauf einstellen, zukünftig auch neue Banknoten in der Tasche zu haben.

 

20EuroNeu1Die neue 20-Euro-Banknote der Europäischen Zentralbank zeichnet sich durch neue und deutlich verbesserte Sicherheitsmerkmale aus.

Für die 5- und 10-Euro-Noten ist die Umstellung bereits erfolgt und die EZB bleibt auch bei der Gestaltung des 20-Euro-Scheins dem Leitmotiv „Zeitalter und Stile“ treu. Der neue „Zwanziger“ repräsentiert die Gotik. Der Austausch der 50-, 100-, 200- und 500-Euro-Scheine erfolgt in den kommenden Monaten und Jahren.

 

20EuroNeu2Umfassende Informationen zu den Scheinen der neuen Euro-Serie, zu den Sicherheitsmerkmalen und natürlich auch zur neuen 20-Euro-Banknote gibt es auf der offiziellen Seite der Europäischen Zentralbank:

http://www.neue-euro-banknoten.eu/

 

Präsentation der neuen 20-€-Banknote

 

© Europäische Zentralbank

Tags für diesen Artikel: , , , , ,



2 Kommentare

  1. Jens Flachmann sagt am 26. November 2015 um 09:28 Uhr

    Wie der Kollege aus einer unserer Filialen geschrieben hat, wird es für eine Übergangszeit auch noch alte Scheine bei Barauszahlungen geben. Die Umstellung erfolgt genau wie bei den 5- und 10-Euro-Noten Schritt für Schritt. Es gibt auch keinen Grund, 20-Euro-Scheine umzutauschen. Auch mit den bisherigen Scheinen kann man problemlos weiter bezahlen.

  2. Eisinger sagt am 25. November 2015 um 09:36 Uhr

    Werden frühestens bei der Sparkasse Bielefeld am Freitag ausgegeben.







© 2018 |

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.