„Fuchs und Bär“ – die Serie im Netz

von Christoph Kaleschke am in Aktuell, Gut für Bielefeld, Stiftung

2015 feiert die Stiftung der Sparkasse ihr 25-jähriges Jubiläum. Und das von ihr gestiftete Bärengehege im Tierpark Olderdissen wird in diesem Jahr 15 Jahre alt. Diese beiden Daten waren der Anlass für die Stiftung, sich gemeinsam mit dem Tierpark Gedanken darüber zu machen, wie man die Bärenanlage als einen der Hauptanziehungspunkte im Tierpark noch attraktiver für die vielen kleinen und großen Besucherinnen und Besucher machen kann. Herausgekommen ist die Idee einer Wohngemeinschaft von „Fuchs und Bär“.

 

Als die Sparkasse Bielefeld im Jahr 2000 ihr 175-jähriges Jubiläum feierte, hatte der damalige Vorstandsvorsitzende Hans Meermann eine Idee: Er wollte den Bielefelderinnen und Bielefeldern mit einem besonderen Geschenk „Danke“ für 175 Jahre enge Verbundenheit mit der Sparkasse sagen. Als Bielefelder Urgestein und Familienmensch hatte er eine Institution von Jugend an besonders ins Herz geschlossen: Den Heimat-Tierpark Olderdissen. Kein Wunder also, dass dieses „Danke“ in Olderdissen Gestalt annahm. Gemeinsam mit dem Tierpark entstand die Idee einer Braunbärenanlage. Sie sollte die Attraktivität des Heimat-Tierparks weiter steigern.

 

extBlogTitelIm September 2000 wurde die von der Sparkassenstiftung gestiftete Anlage schließlich eröffnet. Die Braunbären Max und seine Mutter Alma zogen ein, nach Almas Tod kam die Bärin Jule nach Olderdissen. Rasch entwickelte sich das Gehege zu einem Hauptanziehungspunkt des Tierparks.

 

 

Nach 15 Jahren war es nun Zeit, die Konzeption der Bärenanlage weiterzuentwickeln. Die Sparkassenstiftung wollte im Jahr ihres 25-jährigens Jubiläums noch einmal ein Zeichen für den Tierpark setzen. Und von Tierparkleiter Herbert Linnemann kam der Vorschlag, das Silberfuchsgehege an die Bärenanlage anzugliedern. Die Idee von einer „Wohngemeinschaft“ von Fuchs und Bär war geboren.

 

Skizze Silberfuchsgehege(1)Die Planungen sind inzwischen weit fortgeschritten, die ersten Baumaßnahmen beginnen noch im April.

 

Für uns Anlass, das Projekt mit einer kleinen Serie von Videos zu begleiten. Natürlich soll gezeigt werden, was eigentlich genau geplant ist. Wir wollen aber auch interessante Fragen beantworten. Zum Beispiel: „Fuchs und Bär in einem Gehege? Funktioniert das überhaupt?“

 

Außerdem wird Tierparkleiter Herbert Linnemann den Tierpark und seine Geschichte vorstellen. Und natürlich gibt es viele schöne Bilder aus Olderdissen.

 

Freuen Sie sich also auf interessante Videos rund um die „WG von Fuchs und Bär“, in die die Silberfüchse voraussichtlich im Spätsommer einziehen werden.

 

Fuchs und Bär - Die Serie aus dem Heimat-Tierpark Olderdissen

 

Tags für diesen Artikel: , , , , , , , , , , ,








© 2017 |